Bobby

Wer die Leistungen für das Seepferdchen noch nicht ganz schafft, kann zur Motivation schon einmal einen Bobby bekommen.
Hier können die geschwommenen Meter individuell eingetragen werden.

Seepferdchen

Für das Seepferdchen müssen 25 Meter geschwommen werden. Außerdem gehört noch ein Sprung vom Beckenrand dazu und es muss noch ein Ring aus schultertiefem Wasser geholt werden.

Bronze-Abzeichen

Das nächste Abzeichen, welches man bekommen kann, ist das Jugendschwimmabzeichen in Bronze. Hierfür muss ein Kind vom Beckenrand springen und 200 Meter in höchstens 15 Minuten schwimmen. Es muss ein Gegenstand aus ca. 2 Metern Tiefe heraufgeholt werden, ein Sprung aus 1 m Höhe oder ein Startsprung absolviert werden und es sollten Baderegeln bekannt sein. 

Silber-Abzeichen

An Bronze schließt sich das Silberabzeichen an. Um das Abzeichen zu bekommen, muss man nach einem Startsprung 400 Meter in höchstens 25 Minuten schwimmen. Davon müssen 100 Meter in Rückenlage geschwommen werden.
Es muss zweimal ca. 2 Meter tief und einmal 10 Meter weit getaucht werden. Dann kommt der Sprung aus 3 Metern Höhe und die Kenntnis von Baderegeln und Selbstrettung.

Das letzte Abzeichen, für das ein Kind bei uns trainieren kann, ist das Goldabzeichen. Allerdings steigen hier die Anforderungen. Es sind 600 Meter in höchstens 24 Minuten zu schwimmen, man muss 50 Meter im Brustschwimmstil in höchstens 70 Sekunden schaffen, 25 Meter Kraulschwimmen, 50 Meter Rückenschwimmen, 15 Meter Streckentauchen, 3 Ringe aus 2 Meter Beckentiefe ertauchen, aus 3 Metern Höhe springen und 50 Meter Transportschwimmen. Natürlich werden auch hier wieder die Baderegeln abgefragt.